Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

January 21 2013

piratenpartei-steiermark

Instrumentalisierung der Wählerinnen und Wähler – „weil das immer so war“

„Weil das immer so war“ antwortete Vizekanzler Spindelegger gestern im ORF auf die Frage, warum der Zivildienst drei Monate länger dauere als der Wehrdienst. Damit offenbarte er nicht nur die erschreckende Konzeptlosigkeit seiner Partei in der Wehrpflichtfrage, sondern brachte auch die fehlende Fähigkeit der Parlamentsparteien, über den Tellerrand ihrer Wahltaktik hinauszusehen, auf den Punkt.

In seiner Parteizentrale wurde zu dem Zeitpunkt lautstark gefeiert – schließlich habe man ja „gewonnen“. Die Grünen widerum meinten, die „uneinheitliche Linie“ der SPÖ habe der von ihnen vertretenen Seite „sehr geschadet“. Strache verlangte prompt den Rücktritt des nun „verloren“ habenden Verteidigungsministers. Komisch – stand doch keine dieser Parteien oder Personen auf dem Wahlzettel.

Diese Aussagen demonstrieren deutlich: Bei dieser Befragung ging es zu keinem Zeitpunkt um die Findung einer inhaltlich optimalen Lösung oder der ernsthaften Mitbestimmung mündiger Bürgerinnen und Bürger. Das Thema wurde im (Landtagsvor-)Wahlkampf (!) vom Zaun gebrochen. Die Parteizentralen brachten ihre offiziellen Positionen in Stellung, auch wenn sich dafür so mancher verbiegen musste. Wer nach genauen Modellen fragte, wurde auf den Tag nach der Volksbefragung (!) vertröstet. Statt faktenbasierten Entscheidungsgrundlagen wurden über Werbekampagnen Slogans verbreitet.

Gelernte Österreicher überrascht das alles nicht – schließlich war auch das ja „schon immer so“.

Die Piratenpartei gibt sich damit nicht zufrieden.
 
(...)
mehr erfahren:
zum Gesamtkommentar:

Instrumentalisierung der Wählerinnen und Wähler, Kommentar von c3o Christopher Clay auf Piratenpartei.at

January 18 2013

piratenpartei-steiermark

Piratenpartei Salzburg: Landtagswahl 2013: Forderungen der Salzburger Piraten

Salzburger Landtagswahl 2013: Forderungen der Piratenpartei Salzburg

Salzburger Landtagswahl 2013: Forderungen der Piratenpartei Salzburg:
Die Salzburger Piraten fordern:

- ein Mehrheitswahlrecht

- eine Stärkung der Kontrollrechte für die Opposition

- mehr Bürgerbeteiligung

- mehr Transparenz

via: Piratenpartei Salzburg

Piratenpartei Salzburg Webseite

Die Piratenpartei Steiermark unterstützt die Piratenpartei Salzburg bei der Landatgswahl 2013.

January 17 2013

piratenpartei-steiermark

Piratenpartei Steiermark Landesvorstand: Philip Pacanda: Was er gerade macht..

Was Philip Pacanda der Landesvorstand der Piratenpartei Steiermark und Gemeinderat von Graz gerade macht?

Im öffentlich zugänglichen Piratepad gelistet:


 
via: Fisima_

wirsindgemeinderat.at
Du kennst Philip noch nicht?
Philip Pacanda, Piratenpartei Steiermark auf Wikipedia
mit Philip einfach, z:B.: via Twitter kommunizieren:
Philip Pacanda auf Twitter

Anregungen für Graz?
hier Ideen für Graz einreichen
piratenpartei-steiermark

Piratenpartei Steiermark Landesvorstandssitzung

Piratenpartei Steiermark Landesvorstandssitzung
21.01.2013 (Montag) 17:00 - 20:00
Ort: Mumble Raum Steiermark & Büro Piratenpartei http://pir.at/1f4

via: Piratenpartei Steiermark Termine

January 16 2013

piratenpartei-steiermark
Siegfried Nagl von der Piratenpartei Graz zum Bürgermeister im Liquidfeedback gewählt?
- Nein.
0 Stimmen intern bei den Grazer Piraten für Siegfried Nagl als Bürgermeister.

Warum? - Die Interpretation von Transparenz und Fairness, die die GrazerVP unter Nagl an den Tag legt ist nicht mit den Piraten Grundwerten kompatibel.

Siegfried Nagl bei der Bürgermeisterwahl von Piratenpartei Graz 0 Stimmen

piratenpartei-steiermark
Piratenpartei Österreich fordert: Kürzt die Parteienförderung!

Die Piratenpartei versteht sich als basisdemokratisches Organisation, der jeder beitreten kann. Absolute Bürgernähe, Basisdemokratie, Transparenz und viele weitere solche Eigenschaften machen die Piratenpartei aus. Die Piratenpartei ist für jeden da und jede und jeder kann bei uns mitmachen.

In Bezug auf dieses Volksbegehren und das Initiieren dessen, versteht sich die Piratenpartei nicht als "herkömmliche Partei" die hiermit Wahlwerbung machen will. Vielmehr ist dieses Volksbegehren ein Ausdruck der Frustration unterschiedlichster Menschen der Republik Österreich über die Machenschaften der aktuellen Politiker und Regierenden.

mehr erfahren: Piratenpartei fordert: Kürzt die Parteienförderung!
piratenpartei-steiermark

Unipiraten streben liquid democracy in ÖH an

via Unipiraten: Die Unipiraten streben liquid democracy in der ÖH an.

"Beschluss: Die Unipiraten streben die Schaffung einer eigenen LQFB Instanz an."

Einstimmig angenommen.
piratenpartei-steiermark
6336 f5ff 500
Die Piratenpartei Steiermark unterstützt die Piratenpartei Käntnen bei der Kärntner Landtagswahl 2013. Gemeinsam zum Erfolg für eine bessere Politik mit mehr BürgerInnenmitbestimmung und gelebter Transparenz.
piratenpartei-steiermark

Unipiraten: studentische Interessensvertretung der Piratenpartei Österreich an Österreichs Universitäten gestartet

Unipiraten, die studentische Interessensvertretung der Piratenpartei Österreich, ist an Österreichs Universitäten gestartet. Der Verein trägt den Namen: Unipiraten Österreich - Verein zur Förderung der Transparenz und Demokratie an Österreichs Hochschulen.

mehr erfahren:
Unipiraten: studentische Interessensvertretung der Piratenpartei Österreich an Österreichs Universitäten gestartet
piratenpartei-steiermark

Piratenpartei Graz Akademie mit Gemeinderat Philip Pacanda und Wahlkampfmanager Mike Kramer: Der erste Grazer Piraten Akademie Event.


Sei auch Du dabei und plaudere in offener Atmosphäre mit.

Themen: Was passiert im Grazer Gemeinderat aktuell? Wie waren die Gespräche mit der ÖVP, der KPÖ, der SPÖ, Grüne und FPÖ? Wie haben die Piraten den Einzug in den Gemeinderat geschafft? Wen haben die Piraten zum Bürgermeister gewählt?

mehr erfahren:

Piratenpartei Graz Akademie mit Gemeinderat Philip Pacanda und Wahlkampfmanager Mike Kramer
piratenpartei-steiermark

Piratenpartei Österreich: Mit Deiner Wahlunterstützung verbessern wir gemeinsam Politik!

Die Piratenpartei Österreich ist eine junge Partei, die gerade aufgebaut wird. 2013 wollen die Piraten bei 4 Wahlen in Österreich teilnehmen.

Unterstütze auch Du die Piraten für und bei den Wahlen 2013.


mehr erfahren:
Piratenpartei Österreich 2013 unterstützen: Unterstützungserklärungen
piratenpartei-steiermark
Piratenpartei - bereit zum Ändern!


Wir wollen Politik mitgestaltend positiv verändern.
piratenpartei-steiermark

Wehrpflicht Debatte - ein Kommentar

 Auf der Piratenpartei Bundeswebseite hat der Pirat Gigi einen guten Kommentar zur Wehrpflichtdebatte im Basisblog geschrieben:


Wieso man trotz der Mängel der Volksbefragung seine Stimme für ein Berufsheer und gegen einen Zwangsdienst abgeben sollte.

Arbeitspflicht und Wehrzwang – Warum es nur eine Option gibt

piratenpartei-steiermark

Kostenloser öffentlicher Personennahverkehr Welche Vor- und Nachteile hat ein kostenloser ÖPNV?

Tallinn wagt es, Templin und Lübben haben es gewagt und Tübingen würde gerne: die Nutzung des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) kostenlos anbieten.

Vor- und Nachteile, die Wirkungen und Effekte eines kostenlosen ÖPNV in einem Artikel erwähnt...
piratenpartei-steiermark
Kostenloser öffentlicher Personennahverkehr

Welche Vor- und Nachteile hat ein kostenloser ÖPNV? Werden Autofahrer wirklich zur ÖPNV-Nutzung animiert?
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl